Schutzschaltungen

Alle Endverstärker sind thermisch gegen Überlast geschützt und besitzen einen Überstromschutz. Zusätzlich wird die Kennlinie des/der Chassis im Tieftonkanal in Echtzeit überwacht und so einer mechanischen Zerstörung vorgebeugt. Nichtlineare Limiter oder Pegelkompressoren kommen bewusst nicht zum Einsatz.  

Die Auslenkung (Hub) eines Lautsprecherchassis nimmt bei geschlossenem Gehäuse quadratisch mit fallender Frequenz zu. Anhand dieser Kennlinie verfolgt der digitale Signalprozessor (DSP) zu jeder Zeit den aktuellen Hub des/der Tieftonchassis und kann so vor mechanischer Zerstörung schützen. Wir nennen es eine adaptive Auslenkungskontrolle.

Vorteile auf einen Blick:

  • Erhöhte Betriebssicherheit
  • Kontinuierliche Kenntnis über den Arbeitspunkt der Chassis

Zurück zur Übersicht