Aktive Membranregelung (Motional Feedback)

Die Übertragungsfehler des Chassis werden über einen speziellen Sensor erkannt und elektronisch ausgeregelt. Kontinuierlich und in Echtzeit. Das Resultat ist eine besonders verzerrungs- und verfärbungsarme Wiedergabe ohne „Eigenklang“.  Aktive Regelung

 

Lautsprecherchassis stellen mit Ihrer Kombination aus Masse, Federkonstante und Verlusten, schwingfähige Gebilde mit einem gewissen „Eigenleben“ dar, das sich in mangelhaften Übertragungseigenschaften jenseits eines gewissen Nutzbereiches darstellt. Das angekoppelte Gehäusevolumen wirkt sich direkt auf diesen konventionellen Nutzbereich aus und schränkt die Auslegung von Lautsprechern durch praxisgerechte Anforderungen an die Gehäuseabmaße zusätzlich ein. Bei Schanks Audio verwenden wir spezielle Sensoren aus eigener Entwicklung und Fertigung, die die Übertragungsfehler der Lautsprecherchassis registrieren und einer elektronischen, analogen Regelung melden. Der Enverstärker kann so direkt und in Echtzeit die gemessenen Abweichungen minimieren. Die sensorische Regelung eines Chassis ermöglicht die weitgehende Entkopplung der Übertragungseigenschaften vom Gehäusevolumen, verringert die Auswirkungen von Fertigungstoleranzen und Alterungserscheinungen, dämpft Mikrofonieeffekte und verringert die nichtlinearen Verzerrungen des Antriebs – im Gegensatz zu einer konventionellen Entzerrung.

Vorteile auf einen Blick:

  • Reduktion von Verzerrungen (Klirr)
  • Perfekter Betrieb bis an die Leistungsgrenze
  • Stabilisierung aller Betriebsparameter und Kompensation der Parameter-Drifts

Zurück zur Übersicht